Das Wort-lose Geschenk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Worthülsen sind ein Konstrukt des Verstandes, dem die „erfahrene Lebendigkeit“ fehlt. Diese fehlende Herzens-Energie = völlige Annahme der Erfahrung, hinterlässt eine Leere. Welche nun mittels unwahrer, ungeprüfter Argumentation, Verteidigungsmechanismen etc. aufgefüllt wird.

 

Es gibt zurzeit viele viele Erkrankungen, die meist die Bezeichnung Krebs haben oder nicht aus dem „normalen Angebot“ stammen.

 

Ich möchte heute, mit diesem Artikel, kurz auf die sogenannten „Krebsdiagnosen“ eingehen.

 

(als Selbsterfahrene- ohne Medizin/ohne Chemo etc. glücklich darüber pulsierend, schreibend).

Das gelebte, pulsierende Wissen strebt nun wieder in mir hoch, nachdem nahe Freunde innerhalb von 2 Tagen diese „Info durch die Schulmedizin“ erfahren haben.

 

Genau an diesen „Diagnosen“ zeigt sich, was „gelebtes Wissen“ und was „Worthülsen“ sind. Denn, wie ein Staffelstab wird nun diese –Diagnose Krebs- weitergereicht. Nicht wirklich wissend, dass der Körper/Geist/Seele an diesen biologischen Regularien teilhaben.

 

Doch die Diagnose fußt in den meisten Fällen auf „innerlich leeren Worten“.

 

Warum?

Mit verteidigenden leeren Argumenten, mit fremden Statistiken, fremden Wissen, mit Kampf gegen die innere Wahrheit,  wird der Staffelstab an den Diagnose-Empfänger weiter gegeben. Meist auch, damit das eigene wacklige unsichere Selbstbild im Kampf gegen die Natur besteht.

 

Der Erfahrene, der seine Lebens-Bewegung dahin gehend angenommen hat, ist in diesem Falle „angefüllt/unterstützt“ von lebensbejahenden eigenen Schwingungen. Die nun auf Grund seiner Erfahrung durch alle Zellen informierend pulsieren.

 

Wenn der Erfahrene spricht, füllt sich sein Gesagtes mit jeder Zellenergie auf ein „JA“ zu dem Leben, zu diesem Thema, zur Annahme seiner inneren pulsierenden Wahrheit.

 

Somit steht dieser Erfahrene, in diesem Beispiel ich, nun auf fester, un-manipulierter Basis.

Nun treffen, aus „Seelengründen“ genau diese scheinbar unterschiedlichen Menschen aufeinander.

 

„Ja, ich habe überall Metastasen und habe diese selbst auf den Röntgenbildern gesehen“, sprach der noch Unbewusste über das Thema „Krebs“.

 

Der Erfahrene- ihm gegenüber, hört ihm zu. Leise und mild öffnet sich gerade sein Herz, trotz der mechanischen Selbstverteidigung ihm gegenüber.

 

Er fragt nur:

 

„Weißt du, dass es weltweit keinen einzigen Beweis seit Jahrzehnten gibt, weder im Blut noch in den Lymphen, dass es wandernde Tumorzellen = Metastasen gibt“?

 

Verdutzt, innerlich geschockt, schaut der „Wort-Hülsen-Redner“, dass seine bisherigen Infos nicht seine Energie-Infos waren. Die Verteidigungsmechanismen setzen nun im Verstand ein:

„Ja, aber mein Arzt muss es doch besser wissen als du- oder bist du Arzt“?

 

„Nein“ antwortete der Selbst-Erfahrene, „ich habe an dieser nie bewiesener Tatsache meinem gesunden Geist/Verstand als Hilfe hinzu genommen. Also den Reinen Geist in mir vertraut, denn dieser fühlte die Unwahrheit (durch die Leere), in dem er mir selbst eine Frage stellte:

 

„Wie kann es dann sein, dass jeder Blutspender „ungeprüft“ auf sogenannte Metastasen = wandernde Tumorzellen- sein Blut dennoch für andere abgeben darf“?

 

Der Erfahrene sprach nun weiter:

 

„Doch in mir war damals, zur Erstdiagnose, diese „innere Entscheidung“ zugunsten meines „Höheren Wissens“ gefallen. Ich bat inständig um die Wahrheit. Das Ergebnis siehst du ja, ich bin ohne „Fremde Hilfe wieder völlig genesen“.

 

Milde, lächelnd, wieder das gesamte Sein des Erfahrenen. Sein Herz bereitete nun die Flügel aus, weit genug, um den Unerfahrenen zu umarmen.

 

Stille, nichts als Stille trat ein- statt der altbekannten Verteidigungs-Mechanismen.

 

Was hier geschehen ist, bedarf kaum der Worte mehr.

 

Es ist die erlebte Wahrheit, die im Herzen des Erfahrenen ruht. Diese traf nun in das Innerste des Unerfahrenen- genau dort, wo dieser noch un-manipuliert ist. In seinem SEIN- jenseits aller weltlichen Glaubensinfos.

 

Selbst, wenn nun dieser Unerfahrene eine schulmedizinische Variante zur „Äußeren Heilung“ wählt.

 

So steht seine innere Wahrheit nun auf stabilerem Boden- mit der er viele Lebenssituationen dann besser annehmen und dadurch heiler wird.

 

Denn, das war die Hilfe (das Geschenk), die der Unerfahrene nach der Erst-Diagnose zum Himmel/Gott gewandt- erbat.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Katrin Schenke (Sonntag, 05 August 2018 14:38)

    Toller Artikel, meine liebe Manuela. Ich danke dir��

  • #2

    Claudia Becker (Sonntag, 05 August 2018 14:47)

    Sehr schön geschrieben...liebe Manuela !!!

  • #3

    Manuela Binieck (Sonntag, 05 August 2018 14:59)

    Ich danke auch dir, liebe Katrin, denn auch durch dich, durch deine Entscheidung- Krankheiten in "deinem Sinne" behandeln zu lassen- hast du folgendes in mir "vollbracht": Mein Verständnis und mein Bewusstsein sind erweitert wurden, dahin gehend, dass zwischen Menschen die "Liebe" und nicht der scheinbare Unterschied herrschen sollte:-). Erst durch diese "Mehrfachprüfugen" durch Bekannte/Freunde konnte ich aus der "Beschränktheit"- dass mein alternativer Weg der Beste sei, aussteigen.

  • #4

    Conny Tedesco (Montag, 13 August 2018 17:37)

    Das klingt wie Engelsgeflüster in meinen Ohren �wunderschön � fühl dich gedrückt

  • #5

    Manuela Binieck (Montag, 13 August 2018 19:12)

    Ja, liebe Conny, da sprichst du etwas an: Geistwesen, nicht sichtbare Wesen- die doch nichts anderes in ihrer Grundstruktur sind wie wir- einmalige liebevolle Wesen. Und immer, wenn wir schöne = herzfüllende Worte vernehmen, erinnern wir uns tief in uns selbst an diese gleiche Abstammung/dem Göttlichen. Es freut mich, dass dir "mein Geflüstere" so angenehm ist:-), alles Liebe