· 

Regale der Fülle

Regale der Fülle

Unsere Regale der inneren Fülle sind leergeräumt. Stattdessen haben sich hier „aber“ und immer wieder ein „aber“ einquartiert.

Wer tut so etwas, sich selbst leerräumen?

Wer ersetzt eine pulsierende Vision seines Selbstes, ein Impuls seines reichen Herzens, mit einem leeren „aber“?

Verhungert stehen nun alle Schlange. Jeder reiht sich ein, um in fremden Regalen mit liebreizender Maske etwas zu erhalten, was er sich aus vielen Gründen irgendwann mal selbst verwehrte.

Einst waren die inneren Regale von Überfülle gekennzeichnet, sie quollen über, so dass jedes Wesen immer zu geben bereit war. Es war ihm, dem Wesen, eine Herzens-Natur, von seiner Fülle zu geben. Nachschub im Vorratsraum des Herzens gab es immer, sobald eine Vision ins Tun umgewandelt wurde oder ein Herzensimpuls seine Grösse außerhalb des Körpers suchte. Nun, mit der Inventur im Jahre 2017, erblassen Viele aufgrund dieser gelebten Tatsache. Wie konnte das geschehen, dass unendlicher Reichtum verschwand und dafür Leere, also nichts Nährendes  „aber“ den Platz einnahm?

Aus vielerlei Gründen: Manche hatten Angst, ihre wahre Grösse/Herzensimpulse zu leben. Andere wiederum wollten nicht abgelehnt werden, wenn sie anders waren. Und da gab es auch Menschen, die ihre Selbstverantwortung einfach abgaben und dafür dieses „aber“ integrierten. Allen gemeinsam ist nun, sie bilden die verhungerte Schlange vor einem Supermarkt, der alle zu nähren verspricht…

Und schreien den Politikern etc. wütend ins Gesicht, nicht mit den menschlichen Ressourcen so unachtsam umzugehen.

Es ist nun Zeit, den Irrtum über Reichtum zu korrigieren- erst dann fängt auch der Frieden an, weltweit zu wirken.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0